Eis porque o desempenho trimestral da shitcoins ofusca os BTC’s

Entre Bitcoin, altcoins e shitcoins, algo mudou fundamentalmente para estes últimos. Enquanto os altcoins subiram pelo teto figurativo, a Bitcoin Up ainda está se pavonear com pouca ou nenhuma volatilidade.

Quanto às moedas de merda, esta misteriosa mudança ocorreu exatamente há 17 dias atrás, quando altcoins, merdinhas, perpétuos [contrato perpétuo], todos começaram a surgir. Este súbito surto foi meteórico, pois eles brilharam mais que o BTC. Este artigo analisa o desempenho do altcoin, mid-cap e shitcoin durante as duas semanas de desempenho do primeiro, segundo e terceiro trimestres até o momento.

[Segundo a FTX, o shitcoin-perp acompanha o preço de uma cesta de moedas de baixo valor de mercado, utilizando uma média ponderada de seus preços].

Desempenho trimestral

Pode-se ver claramente que o desempenho médio ao longo de dois trimestres que o Bitcoin tem sido frouxo. Embora o BTC tenha disparado de meados de maio a junho, seu desempenho não é engraçado, na verdade, está fora de moda. A volatilidade da Bitcoin tem vindo a diminuir anualmente e parece estar cavando mais fundo.

Além disso, é claro que em todos os trimestres, os criminosos da classe média e os criminosos da classe merda tiveram um desempenho superior ao do bitcoin por uma margem enorme. Além disso, o desempenho do YTD mostrou que o perp da merda teve o maior desempenho de 104%, seguido pelo médio-perp [86%]. O desempenho do YTD de bitcoin foi quase 3-4 vezes menor do que o médio e o dos bandidos de merda.

Por que o súbito aumento do altcoin?

A razão é simples, é aquela época do ciclo, mais uma vez, em que altcoins e merda de moedas surgem à medida que a dominância do BTC cai. É a época das altcoins. Embora desconhecido, o surto de merda e de médios criminosos começou em 27 de junho, e subiu quase verticalmente desde então.

Uma das razões para o início deste rally de altcoins poderia ser o símbolo COMP da Compound. A liquidez ou a agricultura de rendimento parece ter despertado o interesse de muitos investidores.

Embora pareça que se espera um recuo/pullback, não se pode confirmar se ele chegará de fato ou se os altcoins voltarão a subir. Um recuo aqui seria um bom momento para empilhar moedas de merda para a próxima etapa, especialmente quando a corrida de touro começar.

Kein Vermögenswert hat sich in den letzten sieben Wochen so gut entwickelt wie Ethereum

Seit den 88 $-Tiefs, die nach dem Absturz am „Schwarzen Donnerstag“ im März aufrechterhalten wurden, hat sich die Krypto-Währung um 150% erholt und erreichte heute auf dem lokalen Höhepunkt der anhaltenden Rallye bis zu 228 $.

Viele Anleger neigten dazu zu sagen, dass dies nur der Anfang einer größeren Bewegung sei, und beriefen sich dabei auf die technische Stärke des Aufwärtstrends im Äther. Aber eine fraktale Analyse eines führenden Krypto-Händlers und ein Zusammenwirken anderer Faktoren sagt voraus, dass das Glück von Ethereum bald zur Neige gehen wird.

Diagramme auswerten lernen

FRAKTAL: ÄTHEREUM UNTERLIEGT IM LAUFE DIESES JAHRES EINEM STARKEN RÜCKGANG

So irrational der Krypto-Währungsmarkt manchmal erscheinen mag, kann der Markt, wie andere auch, mit einer Vielzahl verschiedener Mittel analysiert werden. Für einen führenden Krypto-Händler ist ein solches Mittel Fraktale, die Wiederholung historischer Preisaktionen über andere Zeiträume und mit anderen Vermögenswerten.

Um dies zu beweisen, teilte er am 29. April das unten stehende Diagramm mit und wies darauf hin, dass das Diagramm von Ethereum von Dezember bis heute dem Preisverlauf von XRP Ende 2018 bemerkenswert ähnlich sieht. Das Diagramm deutet darauf hin, dass die ETH bis zum Jahresende auf neue Jahrestiefststände abstürzen wird, sollte das Fraktal vollständig auslaufen.

Die fraktale Analyse erhält normalerweise viel Kritik von Skeptikern. Sie behaupten, dass es irrational sei, zu erwarten, dass Vermögenswerte bei verschiedenen Gelegenheiten sich wiederholende Muster zeigen, und zwar aufgrund kleiner Stichprobengrößen, der Existenz von Koinzidenzen und des Gefühls, dass Diagramme so manipuliert werden können, dass sie in Fraktale passen.

Der Krypto-Händler machte jedoch deutlich, dass er Fraktale für Ethereum für eine valide Form der Analyse hält, und erklärte einem Skeptiker, der die obige Grafik zertrümmerte:

„Märkte sind ein Spiegelbild der menschlichen Psychologie, und sich ‚Gründe‘ für Preisaktionen auszudenken, ist einfach retconning“.

Diese pessimistischen Aussichten für Ethereum sind darauf zurückzuführen, dass Analysten vermuten, dass die anhaltende Entscheidung von Ethereum für Stablecoin-Projekte wie Tether’s USDT und USD Coin eine langfristige Bedrohung für den Wert der ETH darstellen könnte.

BITCOIN IST DER ROTE FADEN

Eine anhaltende Rallye des Bitcoin-Preises könnte die Korrektur von Ethereum stoppen, während ein Absturz der BTC das oben beschriebene rückläufige Szenario ermöglichen würde. Schließlich ist die führende Krypto-Währung der Auslöser für den Rest dieser im Entstehen begriffenen Anlageklasse; ohne Bitcoin würde die Krypto-Währung scheitern.

Zum Glück für die Inhaber von Ethereum sind die Analysten sowohl aus technischer als auch aus fundamentaler Sicht weitgehend optimistisch, was die Aussichten der BTC auf weitere Fortschritte angeht.

Grundsätzlich erklärte ein von Startup Ryze verfasster Bericht, dass angesichts der Tatsache, dass das Fiat-Regime mit Gelddrucken und negativen Zinssätzen auf die Spitze getrieben wird, die Gefahr besteht, dass die Inflation zunimmt und das Vertrauen in alternative Gelder wächst.

Vor diesem Hintergrund wird die Bühne für „Bitcoins bisher größte Bewährungsprobe“ bereitet.

Technisch gesehen beobachtete ein Händler, dass das Kurzzeit-Chart der BTC am 29. April fast genau das gleiche Signal wie im April 2019 verzeichnete, insbesondere an dem Tag, der den Beginn einer Rallye von 4.000 auf 14.000 Dollar über die Spanne von drei Monaten markierte.