The effects of halving on the price of Bitcoin

What have been the effects of halving on Bitcoin’s price?

In Bitcoin’s history, we had 3 halvings. When Bitcoin Mining (BTC) was launched, the miners received 50 BTC by successfully mining a block. In 2012 this reward was reduced to 25 BTC, in 2016 it was reduced to 12.5 BTC, and now in 2020 it’s 6.25 BTC, after the third halving. In short, Bitcoin mining is more difficult and more expensive.

Each halving has definitely had an impact on the price, but never in the short term and this time it’s no different. Six months after the third halving, which took place in May, it hasn’t yet been possible to measure the direct effects on the price of Bitcoin, resulting from cutting emissions, creating a scarcity based on a mathematical concept that simulates the scarcity of gold. Why haven’t we seen the effects of the halving on the price of Bitcoin yet?

After the first halving, the price increased from $12 in November 2012 to a high of $1,100 in November 2013 (12 months later). Similarly, the second halving increased sharply 11 months later, from $650 in July 2016 to over $2,500 in May 2017. The most direct interpretation of this is that the halving introduces a restriction of supply, driving demand, always between 200 days and 16 months.

The concept behind this phenomenon is known as Expansion Cycles, where the statistical model known as Stock-to-flow, a concept created by the analyst popularly known as PlanB.  For PlanB, the next Expansion Cycle will take Bitcoin to $55,000.

PlanB’s $55,000 forecast, based on Stock-to-Flow, is based on the relationship between scarcity, current supply, and the amount of new issuance of an asset to determine the impact on price. This same model recorded the peak of $20,000 reached by Bitcoin at the end of 2017, approximately one year after the previous reduction by half.

Increasing the hash rate as a thermometer

Although miners receive fewer Bitcoins after each halving, according to PlanB, the Bitcoin hashrate (the technical term used to measure the computing power of the Bitcoin logical network) has skyrocketed by more than 6,800%. Despite the growing fears of some that the miners might capitulate, they were constantly putting more computing power into maintaining the network.

The hash rate reached an impressive 150 exahashes after 11 years. To understand this, 1 exahash is equal to 1 million times 1 terahash. This computing power, concentrated in Bitcoin mining, makes your network impregnable to any DDOS attack, for example. The Bitcoin network has been running uninterrupted for 11 years without ever being paralyzed by any event.

Raoul Pal: A ‚huge pile of money‘ will make Bitcoin worth $1 million by 2025

What is the effect of this on the price? The price of Bitcoin is intrinsically related to the difficulty of its exploitation, that is, the more difficult it is to extract it, the more expensive it is to extract it and this cost tends to be passed on to the final price. In a simple equation between production, supply and demand.

BITCOIN-ANALYST SIEHT „AKKUMULATIONSSIGNALE“ ALS AUSBRUCH DER PREISAUGEN

Der Bitcoin-Preis wird in den kommenden Sitzungen voraussichtlich weiter steigen, da ein historisch genauer Indikator Anzeichen für eine beträchtliche Akkumulation aufblitzt.

Von TradingShot, einem unabhängigen Marktanalyseportal, entdeckt, zeigt der „on-chain smart money indicator“, dass einflussreiche Händler/Investoren Bitcoin massenhaft kaufen. Dies geschieht, obwohl die Kryptowährung nicht in der Lage ist, mehr als 12.000 Dollar zu halten. Er zeigt daher eine starke Unterstützung bei 10.000 $ an, ein Niveau, das Bitcoin seit Ende Juli 2020 hält.

14 BTC & 95.000 Freispiele für jeden Spieler, nur in mBitcasinos exotischem Krypto-Paradies! Jetzt spielen!
„Dies ist ein optimistisches Zeichen für Q4″, schrieb ein Analyst bei TradingShot. „Der Preis geht im Allgemeinen in einen Aufwärtstrend [nach der Feststellung] einer intelligenten Geldakkumulation in der Kette.

bitcoin, btcusd, btcusdt, xbtusd, kryptocurrency, Euro, EURUSD, kryptocurrency, dollar, dxy
Bitcoin-Chart-Setup, wie von TradingShot vorgestellt. Quelle: Handelsansicht.de

Er erklärte weiter, indem er sich auf ein Fraktal vom November 2018 bezog. Damals, als Bitcoin bei 6.000 $ gehandelt wurde, aber auf dem Weg war, 3.000 $ zu erreichen, begann der Smart Money-Indikator zu blinken und Akkumulationssignale zu geben.
„Während die bei 6k akkumulierte BTC einen fast 50-prozentigen Verlust hinnehmen musste, stieg der Preis bald auf 12k+ und erzeugte ein 2x“, fügte der Analyst hinzu.

EINE ZINSBULLISCHE BITCOIN-ERZÄHLUNG

Der Indikator zeigte die Bereitschaft einflussreicher Händler, in der Krypto-Währungsgemeinschaft auch als „Wale“ bekannt. Sie erwarteten gesunde Rückzüge auf die volatilen Abwärtsbewegungen von Bitcoin. Und während die kleinen Spieler ihre Bestände in Panik verkauften, kauften die Großen sie als Teil ihrer langfristigen Strategie billig ein.
Da Bitcoin wiederholt Aufwärtsbewegungen über 12.000 $ ablehnte, aber eine solide Preisuntergrenze bei 10.000 $ hielt, erwarten Analysten, dass die Krypto-Währung einen zinsbullischen Ausbruch erleben wird. Einer der Gründe dafür ist die wachsende Nähe zu traditionellen Anlagen. Bitcoin hat eine erratische Korrelation mit Aktien und Gold-Futures gezeigt, da es invers zum US-Dollar gehandelt wird.

Viele traditionelle Marktfonds und Teilnehmer bieten $BTC als ein höheres Beta für Aktien.

Zu diesem Zeitpunkt ist es wie eine Tech-Aktie.

Es ist anzunehmen, dass #Bitcoin aufwärts gerichtet ist, solange der Index aufwärts gerichtet ist.

– Galoppierender Clark (@CanteringClark) 5. Oktober 2020

MAKRO
Alle Augen sind nun auf zwei Makrogrundlagen gerichtet: Konjunkturprogramme und die US-Präsidentschaftswahlen. Bitcoin hat als direkte Folge eines möglichen Coronavirus-Hilfspakets Anzeichen für starke Aufwärtsbewegungen gezeigt. Die Sprecherin des Demokratischen Hauses, Nancy Pelosi, bestätigte am Sonntag, dass sie mit dem Finanzminister Steven Mnuchin einen 2,2 Billionen-Dollar-Vertrag aushandelt.

„Wir stehen kurz vor einem Deal“, sagte sie zu CBS.

Dennoch bleibt die Unsicherheit bestehen. Laut CBSN Boston müssten die zwischen Frau Pelosi und Herrn Mnuchin erzielten Fortschritte noch vom GOP-kontrollierten Senat genehmigt werden, bevor sie zu einem Gesetz werden könnten. Sie fügten hinzu:
„Der Mehrheitsführer des Senats, Mitch McConnell, suspendierte seine Kammer bis zum 19. Oktober, nachdem drei republikanische Senatoren im Anschluss an den positiven Test des Präsidenten positiv auf COVID-19 getestet worden waren. Er sagte jedoch, dass er die Senatoren zurückrufen könnte, damit sie das Wort ergreifen, wenn eine Einigung über ein neues Wirtschaftspaket erzielt wird.

Die Washington Post berichtet, dass das zweite Hilfspaket bis Ende dieser Woche fertig gestellt werden soll. Sollte es dazu kommen, könnte es zu einem Ausverkauf des US-Dollars aufgrund eines höheren Risikos für die Stimmung kommen. Das würde Bitcoin beim Sprung in Richtung 12.000 Dollar helfen.
Einige Analysten glauben jedoch, dass es vor den Präsidentschaftswahlen am 3. November keinen Deal geben wird. Sollte dies geschehen, würden Investoren wahrscheinlich auf dem US-Dollar-Markt abgesichert bleiben. Infolgedessen würde Bitcoin weiterhin unruhige Handelssitzungen erleben, mit dem Risiko, die Baisse unter 10.000 $ zu durchbrechen.

DeFi have a lot of noise,‘ says MyEtherWallet CEO

DeFi hype can still be agitated and disorganized

The decentralized financial sector of the cryptoesphere has reached a frenetic status within the crypto industry, spearheaded by lush price hikes and rampant speculation.

„DeFi is Ethereum’s new exaggeration,“ MyEtherWallet, or MEW, CEO and founder Kosala Hemachandra told the Cointelegraph in an interview. „It’s too much noise, so everyone is just running around trying to figure out what the next big thing is and then putting a lot of money into it without even knowing the projects,“ he said.

In 2019, DeFi probably brought to mind different concepts than we see today. DeFi, in essence, existed as a way for people to borrow, lend, and store funds based on their crypto reserves.

Throughout 2020, however, the DeFi sector was inflated, stimulating projects without consistency, gaining significant attention as speculators moved their Bitcoin Secret in search of the best profit from speculation on the price of interest bearing currencies and vehicles. Hemachandra’s comments refer to this new moment driven by exaggeration.

The founder of MEW explained that DeFi boasts both losers and winners, with winners adding more hype to the movement. As a byproduct of the hype, Ethereum network transaction fees have skyrocketed in recent weeks, sometimes costing users between $40 and $80 per transaction.

„That is the main cause of the gas price problem at Ethereum from now on,“ Hemachandra said. He noted, however, that the current situation is an opportunity for the industry to meet the challenge and improve the solutions around Ethereum, explaining that tension can stimulate growth.

Others noted that another potential problem with DeFi is due to Ethereum’s low transaction per second.